Inflation 11

Der Goldpreis setzt seinen Höhenflug fort: inzwischen hat sich die Notierung für Gold oberhalb der Marke von 1800 $ etabliert. Die Aufwärtsbewegung, welche schon seit dem vergangenen Jahr andauert, ist intakt und verläuft geradezu lehrbuchmäßig. Jegliche Rücksetzer waren in den vergangenen Monaten nur von kurzer Dauer und wurden von Marktteilnehmern zum Nachkauf genutzt.

Stellt sich nicht nur für Gold-Fans die Frage, wie lange es noch dauert, bis das historische Allzeithoch fällt. Bislang wurde der Rekord von 1920 US-Dollar aus dem Jahr 2011 nicht überwunden. Allerdings glauben viele Marktbeobachter, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis Gold diesen Rekord knackt. Die meisten Analysten haben ein Kursziel von 2000 US-Dollar für dieses Jahr auf dem Zettel.

Inzwischen gibt es nur noch wenige kritische Stimmen zum Goldpreis. Sogar die meisten Kritiker haben eingesehen, dass die Flut des billigen Geldes langfristig positiv für steigende Goldpreise ist. Außerdem sind die geopolitischen Spannungen zwischen den USA und China zuletzt wieder aufgeflammt. Und die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind noch keinesfalls absehbar.

Viele Anleger wollen sich mit Gold vor allem gegen einen zweiten Crash an den Finanzmärkten absichern. Die Rekordnotierungen der Aktienmärkte muten vor dem Hintergrund, dass die Wirtschaft immer noch massiv unter Corona leidet, geradezu unheimlich an. Insbesondere in den USA hat sich jedoch eine regelrechte Börsen-Blase entwickelt, die insbesondere von Millionen Kleinanlegern befeuert wird, die erst in den letzten Monaten ohne jegliche Vorerfahrungen in den Markt eingetreten sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top