Inflation 8

In den vergangenen Monaten hat der Goldpreis eine Aufwärtsbewegung hingelegt, wie man sie lange nicht gesehen hat. In der kommenden Woche könnte es zu weiteren Gewinnen kommen, denn es stehen zahlreiche Berichtstermine an. Bereits am Montag soll die Schätzung der deutschen Inflationsrate im August veröffentlicht werden. Nachdem die Inflationsrate zuletzt ins Negative gerutscht war, wird mit einem Come-back der Inflation gerechnet.

Deutlich wichtiger werden voraussichtlich die Arbeitsmarktdaten der vereinigten Staaten von Amerika, welche am Mittwoch veröffentlicht werden. Die Auftragseingänge in der US-amerikanischen Industrie sowie der ADP-Arbeitsmarktbericht hatten bisher häufig das Zeug, den Goldpreis stärker durcheinander zu bringen. Zudem wird am Mittwochabend das Beige Book veröffentlicht, welches eine Konjunkturprognose der einzelnen Federal Reserve Zweigstellen enthält.

Der wichtigste Termin der aktuellen Handelswoche ist wohl ohne Zweifel der offizielle US-Arbeitsmarktbericht, in dem die Beschäftigtenzahlen für den Monat August veröffentlicht werden. Hier warten Analysten mit Spannung, wie stark sich die Corona-Pandemie in den Arbeitslosenzahlen bemerkbar macht. Denn die Arbeitslosigkeit befindet sich in den USA nach der Corona-Pandemie weiterhin auf einem Rekordwert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top